Groß, größer, am größten...

Eimerkettenbagger

Der große Eimerkettenbagger Interdrain 6050 verlegt Drainagerohre, um das Grundwasser von den Ausgrabungsstätten fernzuhalten

 

Die Archäologen des Museums Lolland-Falster benutzen eine Monstermaschine. Der größte Eimerkettenbagger Dänemarks ist im größten archäologischen Ausgrabungsprojekt des Landes im Einsatz.

 

Bei den archäologischen Ausgrabungen vor dem Bau der festen Fehmarnbelt-Querung stehen die Archäologen des Museums Lolland-Falster vor riesigen Herausforderungen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass ein Großteil der Arbeiten in einer fossilen Lagune erfolgen, d. h. einem seichten Gebiet, das durch schmale Landzungen und Inseln vom eigentlichen Meer abgetrennt wird. Nach der großen Sturmflut 1872 war das Gebiet eingedeicht worden.

 

Extrem schwierige Ausgrabungsverhältnisse für die Archäologen

Die äußerst komplizierten ausgrabungstechnischen Verhältnisse des Gebiets mit hohem Grundwasser und losem Sediment machten eine Senkung des Grundwasserspiegels erforderlich. Dazu wurden in einer 30 cm breiten Rinne direkt auf der Moräne rund um das gesamte Ausgrabungsgebiet perforierte Rohre verlegt. Eine Woche vor Beginn der Ausgrabungsarbeiten legte ein Eimerkettenbagger die Drainage rund um das ausgewählte Ausgrabungsfeld. In jeder Ecke des Felds wurden die Drainagerohre an große Vakuumpumpen angeschlossen, die das Wasser aus dem Gebiet abpumpten. Zum Einsatz kam der 460 PS starke Eimerkettenbagger Interdrain 6050, der Drainagerohre in bis zu 6 m Tiefe verlegen kann. Er ist einer der beiden größten Eimerkettenbagger in Dänemark.

 

Zeichnung von Drainage

Zeichnung:Femern A/S

 

Der Eimerkettenbagger - eine riesige Motorsäge

Der Interdrain 6050 ist der größte traktormontierte Eimerkettenbagger in Dänemark. Es gibt nur zwei Exemplare dieses Typs im ganzen Land.

Der Eimerkettenbagger funktioniert wie eine große Motorsäge und fräst Rinnen zur Verlegung von Drainagen und Leitungen. Nach dem Verlegen werden die Rinnen von einem Bulldozer zugeschüttet.

Der Interdrain 6050 eignet sich besonders gut zur Verlegung von PE-Druckrohren der Abmessungen 50-400 mm in einer Verlegungstiefe von 40-220 cm. Die Grabenbreite beträgt 30-60 cm. Der Ausleger ist seitlich verschiebbar und eignet sich damit auch zur Verlegung von Rohren z. B. an einem Grabenrand. Die Grabentiefe ist selbstverständlich per Laser steuerbar.

Die ausgeführten Arbeiten lassen sich per GPS vermessen.

Der riesige Eimerkettenbagger gehört der Baufirma SM, die Baggerarbeiten in ganz Dänemark durchführt.