Handwerkertag

Der Dorfschmied bei der Arbeit

Der Dorfschmied bei der Arbeit am Amboss

 

Einmal im Jahr treffen sich etwa 20-25 Handwerker aus verschiedenen Handwerksbereichen zum jährlichen Handwerkertag im Freilichtmuseum. Hier gibt es jede Menge Vorführungen und Informationen zu den alten Handwerken sowie reichlich Möglichkeit, Fragen an die Experten zu stellen.

 

Am Handwerkertag nehmen Repräsentanten aus diversen Gewerben teil, z. B. Maurer, Drechsler, Zimmerer, Kupferschmiede, Dachdecker, Weidenflechter, Weberinnen, Schwarzpulverschützen, Seiler, Glaser, Goldschmiede, Möbelpolsterer, Bürstenmacher, Hufschmiede, Uhrmacher, Schmiede, Bootsbauern, Zinngießer und Porzellanmaler sowie Gärtner, Klöpplerinnen und Volkstänzer. Die Teilnehmer wechseln jedoch von Mal zu Mal.

Meist stellen die kompetenten Handwerker Gegenstände her, die anschließend in einem der vielen Museumsgebäude zum Einsatz kommen. So wurde z. B. der Küchentisch im Havehuset (Gartenhaus) von den Zimmerleuten angefertigt, und die vielen Nägel und Haken stammen aus der Schmiede.

 

Im Rahmen der Handwerktage finden häufig verschiedene Aktivitäten im Laufe des Tages statt. So besteht die Möglichkeit, dem Schafscherer beim Scheren der Schafe zuzuschauen, dem Hufschmied beim Beschlagen eines Pferds, dem Seiler bei der Seilherstellung zusammen mit den Kindern und dem Pfannkuchenbäcker beim Zubereiten seiner Leckereien im Gartenhaus.