Jens Loks Haus

Das Haus des Lok

 

Das kleine quadratische Haus kam 1926 ins Freilichtmuseum - es war ein Geschenk des Herrensitzes, der heute Halsted Kloster heißt. Ursprünglich war das Haus Teil des kleinen Gutshofs Ørbygård im Norden von Lolland, der zur Baronie Juellinge, dem heutigen Herrensitz Halsted Kloster, gehörte. Errichtet wurde es Anfang des 19. Jahrhunderts als Wohnhaus für die Angestellten des Guts. Es lag in einem parkähnlichen Garten südlich des Hauptgebäudes.

 

So wie die Schule im Freilichtmuseum ist auch Jens Loks Haus ein Lehmhaus und kein Fachwerkhaus. Die Wände wurden in großen Holzverschalungen errichtet, in die schichtweise halbfeuchter Stampflehm gefüllt wurde. Bei dieser Vorgehensweise härtet der Lehm aus. Gebäude dieser Bauart sind empfindlich gegenüber Regen, weshalb das Haus ein weit überhängendes Dach hatte. Außerdem wurden die Mauern vor dem Kalken mit Kalkmörtel verputzt. Für seine relativ geringe Größe hat das Haus ein beeindruckend hohes Reetdach.


Es bestand reges Interesse an dem kleinen Haus und nicht zuletzt auch an dem ursprünglichen Inventar, das Gräfin Agnes Krag-Juel-Vind-Frijs gesammelt hatte und womit sie das Haus eingerichtet hatte. Die Gräfin hatte eine Art Interieurmuseum von Nordwestlolland aufgebaut, das eine schöne Sammlung an geschnitzten Möbeln, Fayence, Gegenständen aus Zinn, Kupfer und Messing u.a. umfasste. Zunächst war das Museum eigentlich nur an der Sammlung der Gräfin interessiert, aber das war für die Gräfin nicht akzeptabel. Das Museum konnte die Gegenstände nur unter der Bedingung bekommen, dass das Gebäude mitübernommen wurde. Und so kam das 'Lokhuset' ins Freilichtmuseum. Heute ist nicht das gesamte Interieur im Haus zu sehen, einzelne Gegenstände hingegen stammen aus der Sammlung der Gräfin.


Der Name 'Lokhuset' stammt von einem ehemaligen Bewohner des Hauses, der Jens Nielsen Lok hieß und um das Jahr 1870 als Arbeitsmann und Gartengehilfe auf dem Gutshof tätig war.


Mit finanzieller Unterstützung durch die Stiftung 'Sonning-Fonden' bekam das Haus im Oktober 2007 ein neues Dach.